Projection : La Seine, un nouveau regard

LE HAVRE

Sans titre-1

Beschreibung

Im Rahmen des Festivals Les AnthropoScènes.

Tauchen Sie ein in die Windungen der Seine, erforschen Sie die Artenvielfalt des Flusses von der Quelle bis zur Mündung, entdecken Sie Männer und Frauen, die sich jeden Tag für seinen Schutz einsetzen.

Diese Vorführung findet im Rahmen des Festivals Les AnthropoScènes statt. Anschließend findet ein Treffen mit dem Regisseur Julien Guéraud und dem Referenten des Naturschutzgebiets Réserve naturelle de l’Estuaire, Thomas Lecarpentier, statt.

Wo Wasser fließt, blüht das Leben: Mit mehr als 500.000 km Fließgewässern verfügt Frankreich über eine reiche aquatische Umwelt mit einer großen Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Eine wertvolle Ressource, auf der jahrhundertelang seine Entwicklung aufgebaut wurde.

Die Seine hat im Laufe der Zeit auf ihren 776 Kilometern und mithilfe ihrer Nebenflüsse vielfältige und majestätische Landschaften geformt. Doch nach Jahrhunderten des Ausbaus zahlt die biologische Vielfalt des zweitgrößten französischen Flusses einen hohen Tribut an die menschliche Konzentration. Heute lastet das Gewicht dieser Urbanisierung auf einem Einzugsgebiet, das 17 Millionen Einwohner beherbergt, was fast einem Viertel der französischen Bevölkerung entspricht.

Angesichts der zunehmenden Dürreperioden und des wachsenden Drucks auf die Wasserressourcen ist das Naturerbe des Flusses weiterhin gefährdet. Seine Bewirtschaftung und die der aquatischen Biotope sind eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre. Von der Quelle bis zur Mündung setzen sich leidenschaftliche Männer und Frauen für den Schutz und die Wiederherstellung dieser Ökosysteme ein, damit die Natur der Seine weiterhin gedeihen und ihr Reichtum bewahrt werden kann.

“Der Dokumentarfilm zeigt die Vielfalt der Flussökosysteme und der Arten, die sie bevölkern, die Winterruhe- und Wandergebiete, die Rolle der Seen als natürliche Wasserspeicher und ihre Funktionsweise sowie die Bedeutung der unbewohnten Gebiete, die als Wasserregulatoren fungieren. Um die Verbesserung der aquatischen Ökosysteme des Flusses und seiner Nebenflüsse zu fördern, beleuchtet er die Anstrengungen und politischen Maßnahmen, die für die Einrichtung von Naturschutzgebieten erforderlich sind, wobei die Rolle der öffentlichen Politik, die Finanzierungsquellen und die Beteiligung des Staates und der lokalen Behörden im Vordergrund stehen.”

Dauer: 1 Std
Freier Eintritt im Rahmen der verfügbaren Plätze

Öffnungen und Zeitpläne

  • 23/05/2024 – 19:00

Tarife

  • Kostenlos für alle :

Lage

Projection : La Seine, un nouveau regard
Maison de l’étudiant – 50 Rue Jean-Jacques Rousseau – 76600 LE HAVRE

Tel. 02 35 41 37 28

museum@lehavre.fr

www.museum-lehavre.fr

Online-Buchung

Route & Zugang